Am Montagabend gegen 21 Uhr nahm ein Zeuge verdächtige Geräusche aus Richtung der Container einer Baustelle wahr und verständigte telefonisch die Polizei. Die polizeilichen Feststellungen ergaben, dass ein Container aufgebrochen und Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt worden war. Der Tatverdächtige, ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau, konnte im Rahmen der Fahndung unweit des Tatorts vorläufig festgenommen werden. Er wurde nach Abschluss aller Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Es entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Bereich.