PI Vilshofen Rauchvergiftungen durch brennende Pfanne

Hier lesen Sie Meldungen der PI Vilshofen. (Symbolbild) Foto: Andreas Reichelt

Am Dienstagabend haben zwei Frauen in Vilshofen beim Löschen einer brennenden Pfanne eine Rauchvergiftung erlitten. Gegen 18.40 Uhr fing diese Feuer, als eine 25-Jährige Abendessen kochte. Die Frau holte ihre Nachbarin zu Hilfe. Bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, erlitten die 25-Jährige und die 20-jährige Nachbarin jeweils eine leichte Rauchvergiftung. Die herbeigerufene Feuerwehr bat die Bewohner, kurz das Gebäude zu verlassen. In der Küche entstand nur ein geringer Schaden von etwa 1.000 Euro.

Lesen Sie eine weitere Meldung der PI Vilshofen auf der Folgeseite.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading