Ein zunächst medizinischer Notfall entwickelte sich zu einem Fall für die Polizei. Am 10. Juli gegen 3:30 Uhr verständigte ein Vilshofener für seine Bekannte einen Rettungswagen, weil diese umgekippt war. Noch bevor der Sanka eingetroffen war, entfernte sich die Frau aber zu Fuß. Durch eine Streife der Polizei konnte sie schließlich an ihrer Wohnadresse angetroffen werden. Da die Frau erheblich alkoholisiert war und angab, dass sie am Morgen mit dem Auto fahren müsse, wurde ihr Autoschlüssel vorsorglich sichergestellt, um verhindern, dass sie im alkoholisierten Zustand fährt. Weitere Konsequenzen hat die Frau nicht zu befürchten.