Ein bislang unbekannter Täter meldete sich am 9. Juli telefonisch bei einer Frau aus Ortenburg. Der Mann gab sich als ein Gerichtsvollzieher aus Passau aus und erzählte der Frau, dass sie bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte. Um hierfür freigegeben zu werden, müsse sie knapp 1.400 € bezahlen. Der Mann wollte am Nachmittag bei der Frau vorbeikommen. Eine Nachfrage bei dem Gerichtsvollzieher in Passau, den es wirklich gibt, ergab, dass dieser nie mit der Frau telefoniert hatte. Es handelt sich also um einen Betrugsversuch. Aufgetaucht ist bei der Frau schließlich niemand, vermutlich auch deswegen, weil sich die Frau am Telefon auf nichts einließ und sofort auflegte. Es wird nun wegen Betrugs und Amtsanmaßung ermittelt.