Am Sonntag hat ein Motrorradfahrer auf der Donaupromenade in Vilshofen versucht, vor einer Polizeistreife zu flüchten. Er floh zunächst auf die B8 und fuhr raste in Richtung Passau. An der Kreuzung zur Donaubrücke bretterte er bei "Rot" über die Ampel und weiter Richtung Passau. Er ignorierte alle Anhaltesignale. Im Kreisverkehr auf Höhe Witzling stürzte er schließlich. Dabei verletzte er sich am Fuß, so dass eine Behandlung im Krankenhaus Vilshofen erforderlich war. Wie sich letztlich herausstellte, hatte der 19-jährige Vilshofener technische Veränderungen an seinem Bike durchgeführt. Außerdem hatte er keinen Führerschein für das Motorrad. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Kennzeichenmissbrauchs.