Donnerstagmittag sind Regensburger Polizisten, die zivil unterwegs waren, auf zwei Männer am Hauptbahnhof aufmerksam geworden, die in einen Drogendeal verwickelt waren. Die Männer hatten sich gegen 12.45 Uhr dort getroffen. Als einer von ihnen mit dem Auto wegfuhr, fiel den Beamten schnell seine sehr unsichere Fahrweise auf. Der 56-Jährige aus dem Landkreis Regensburg wurde daraufhin kontrolliert. Laut Polizei hatte der Mann kurz davor Drogen genommen, was er im Gespräch auch zugab. Die Beamten fanden bei ihm eine Heroinplombe sowie verschreibungspflichtige Medikamente. Die Drogen hatte der Mann wohl unmittelbar vor der Kontrolle erworben. Das ergaben Ermittlungen der Polizei. Deshalb wurde auch der zweite Mann, der noch am Bahnhof war, kontrolliert. Es handelt sich um einen 46-jährigen Regensburger. Gegen beide führt die PI Regensburg Süd nun Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittel- bzw. Arzneimittelgesetz. Der 56-Jährige muss sich zusätzlich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Sein Führerschein wurde sichergestellt, seine Drogen auch.