Regensburg: Ohne Führerschein, aber mit Kokain unterwegs

Am 20. November gegen 23:50 Uhr wurde durch Zivilkräfte der PI Regensburg Süd im Regensburger Westen ein 47-jähriger Autofahrer angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass dem Fahrzeugführer die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Weiterhin konnte im Innenraum des Fahrzeugs eine Kleinstmenge Kokain festgestellt werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, das Rauschgift wurde beschlagnahmt und gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.