Am 20. November gegen 13:15 Uhr ereignete sich in der Regensburger Bajuwarenstraße auf Höhe zur Einmündung Langobardenstraße ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Bei der Unfallaufnahme konnte ermittelt werden, dass der Unfallverursacher gesundheitsbedingt auf die Gegenfahrbahn geriet und hierbei zwei Autos touchierte. Der Unfallverursacher wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, und in Folge dessen in ein Regensburger Krankenhaus verbracht. Eine weitere Unfallbeteiligte erlitt einen Schock. An zwei Autos entstand jeweils ein Totalschaden. Im Zuge der Unfallaufnahme sowie der Abschleppung wurde die Bajuwarenstraße zweitweise komplett gesperrt.