Am Samstag hat es in einer Wohnung an der Heitzerstraße in Regensburg gebrannt. Einsatzkräfte der Feuerwehr brachen die versperrte Tür auf und konnten den noch kleinen Brand löschen. Einem Nachbar war das Feuer aufgefallen. Wie sich herausstellte, hatte das Ehepaar beim Verlassen der Wohnung das brennende Kerzengesteck auf dem Fensterbrett offenbar vergessen. Durch den allmählichen Abbrand der Kerzen entzündete sich schließlich das Gesteck und beschädigte dabei sowohl das Fensterbrett als auch das Fenster selbst. Der Schaden wird auf knapp 1.000 Euro geschätzt. Das Paar konnte erst am frühen Vormittag verständigt werden und wird sich auf eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die einschlägigen Brandverhütungsvorschriften einstellen müssen.