Heftig gescheppert hat es am Sonntag kurz nach Mitternacht auf der Kreuzung der Lechstraße und der Isarstraße. Zuvor hatte eine 48-jährige Autofahrerin in ihrem Mitsubishi vermutlich die rote Ampel übersehen und war schnurstracks in die Kreuzung gefahren. Dort rammte sie den BWM eines 26-jährigen Regensburgers derartig heftig, dass dessen Wagen in hohem Bogen über eine Verkehrsinsel geschleudert wurde. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Allerdings entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 20.000 Euro.