Zwiesel: Motorradkontrolle

Im Bereich Regen fand am Sonntag eine Motorradkontrolle der Polizeiinspektionen Regen, Viechtach, Zwiesel und der VPI Deggendorf statt. Kontrolliert wurde an der B11 und an der B85. Zeitgleich wurden auch Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Bei den Kontrollen wurden insgesamt acht Fahrzeuge wegen überhöhter Geschwindigkeit beanstandet. Gegen sieben Fahrzeugführer wird wegen erheblicher Überschreitung der zulässigen Geschwindigkeit eine Bußgeldanzeige erstattet. Einen Autofahrer erwartet zudem noch ein Fahrverbot. Einmal war wegen einer geringfügigen Überschreitung eine Verwarnung fällig. Den traurigen Höchstwert erreichte ein Autofahrer mit 138 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 100 Stundenkilometern. Bei der technischen Kontrolle von insgesamt 50 Motorrädern wurden zehn Verstöße festgestellt, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Drei unerlaubte Veränderungen beeinträchtigten die Verkehrssicherheit erheblich, so dass eine Bußgeldanzeige und einmal auch die Unterbindung der Weiterfahrt die Folge waren. So wurden etwa Blinker abgedunkelt, Endschalldämpfer verändert und nicht zugelassene Bremsgriffe verbaut. Weitere Verstöße wurden gebührenpflichtig vewarnt. Bei einem Krad war die Profiltiefe nicht mehr ausreichend, so dass auch dieser Fahrer angezeigt werden musste.