Polizei sucht Zeugen

Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte am Samstag gegen 14.10 Uhr, in der Bahnhofstraße in Regen, eine gegenüber der Metzgerei Perl auf dem Gehweg liegende Person. Er zeigte Zivil­courage, hielt an, kümmerte sich um die Frau und rief die Rettungs­kräfte zur Hilfe. Wie die ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Regen ergaben, soll es sich um einen Fall von Unfallflucht gehandelt haben. Die dunkelhäutige Frau ging angeblich zu Fuß in Richtung Stadtmitte. Ganz plötzlich soll sie dann von hinten von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert worden sein. Der graue Pkw soll nach dem Unfall einfach weitergefahren sein. Die 20-jährige Fußgängerin wurde vom Notarzt zur genauen Untersuchung in die Arberlandklinik Zwiesel eingeliefert. Dort stellten die Ärzte aber glück­licher­weise keine schwereren Verletzungen fest. Um diesen ungewöhnlichen Unfall klären zu können, bittet die Polizeiinspektion Regen alle Zeugen, die die dunkelhäutige Frau, die mit einer orangefarbenen Jacke bekleidet war, im Bereich der Bahnhofstraße in Regen gesehen haben und alle, die eventuell Hinweise zu dem Verkehrsunfall machen können, sich dringend bei der Polizeiinspektion Regen, Telefon 09921/94080, zu melden.