Am Samstag gegen 5.25 Uhr fuhr laut Polizei ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto auf der Staatstraße 2132 von Zwiesel her kommend in Richtung Langdorf. Auf Höhe Burgstall kam der junge Mann in dem kurvenreichen Streckenabschnitt von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Auto gegen einen Felsen. Während der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Weiterhin war der nun Beschuldigte nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Glücklicherweise wurde er nur mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Das Fahrzeug musste durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen werden. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer 09921/9408-0 Hinweise entgegen.