Am Samstag, 7. August, fuhr ein 23-Jähriger gegen 19.40 Uhr mit seinem Auto durch die Engstelle am Severinstor. Dort befanden sich mehrere Personen, die den 23-Jährigen anhielten. Die Personen lehnten sich gegen sein Fahrzeug. Es kam zur Diskussion. Als der 23-Jährige ausstieg, wurde er festgehalten und von zwei Personen aus einer Gruppe heraus geschlagen. Der 23-Jährige erlitt dabei eine aufgeplatzte Lippe, Nasenbluten und Kratzer am Rücken. Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief negativ. Die Personengruppe war mit Lederhose und Tracht bekleidet und sie hatten Bierkrüge bei sich. Die beiden Täter waren ca. 20 Jahre alt, einer trug eine Brille, der andere hatte einen Vollbart.