Glück im Unglück hatte ein Autofahrer, der am Samstag gegen 22.10 Uhr auf der St. 2041 von Oberpfraundorf nach Beratzhausen unterwegs war. Infolge des Sturmes stürzte unmittelbar vor dem Auto eine Fichte auf die Fahrbahn, so dass ein Anhalten nicht mehr möglich war. Dem Autofahrer gelang es, noch unter dem umstürzenden Baum hindurchzufahren. Die Äste beschädigten jedoch Dach, Windschutzscheibe und Motorhaube des Autos, so dass ein Sachschaden von circa 10.000 Euro entstand. Der Pkw-Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Zur Entfernung des Baumes von der Straße und Reinigung der Fahrbahn war die FF Oberpfraundorf eingesetzt.