Am 13. Oktober, gegen 15:45 Uhr fuhr ein 58-jähriger Toyota-Fahrer samt Anhänger von Mangolding in Richtung Niedertraubling. Etwa 250 Meter vor Niedertraubling verlor dieser eine Plastikwanne, Grund dafür war die unzureichende Ladungssicherung. Die Wanne kam auf dem Gegenfahrtstreifen zum Liegen. Wegen dieses Hindernisses musste eine Dame ihren Citroen zum Stillstand bringen. Ebenfalls stehen blieb eine hinter ihr befindliche Lenkerin eines BMW. Im weiteren Verlauf konnte ein 36-jähriger Fahrer eines Seat Ibiza nicht mehr rechtzeitig abbremsen, so dass dieser auf den vor ihm stehenden BMW auffuhr. Die BMW-Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Die beteiligten Fahrzeugen wurden stark beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehren aus Mintraching, Mangolding und Niedertraubling unterstützten bei der Absicherung der Unfallstelle. Ein Krankentransport mit dem vor Ort befindlichen Rettungshubschrauber war nicht erforderlich.