Am 22. April gegen 9:45 Uhr kam es auf der B 15, Höhe Eggmühl, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Sattelzuges, in Folge dessen eine Person leicht verletzt wurde. Die 20-jährige Fahrerin des Opel wollte vom Hochweg auf die B 15 in Fahrtrichtung Schierling einbiegen. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich würgte die Lenkerin den Motor ab und kam unfreiwillig zum Stillstand. Der Lenker einer Sattelzugmaschine, welcher auf der B 15 Richtung Schierling fuhr, bemerkte dies und konnte nach links ausweichen. Als der Sattelzug mit dem Auto auf gleicher Höhe war, fuhr die Dame vorwärts und es kam zum Zusammenstoß. Die Lenkerin des Autos erlitt dadurch leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 53-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro. Durch den Aufprall wurde der Hydrauliköltank des Lkw beschädigt. Dadurch entstand eine etwa 100 Meter lange Ölspur. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die B 15 war für etwa zwei Stunden halbseitig gesperrt. Zur Unfallstelle wurden die Feuerwehren aus Oberdeggenbach, Schierling und Eggmühl beordert.