Hallbergmoos: Sturz von Gerüst geht glimpflich aus

Am Freitagnachmittag stürzte ein Arbeiter auf einer Baustelle sieben Meter in die Tiefe. Nach ersten Ermittlungen fiel der Mann durch eine etwa zwei Meter breite Fensteraussparung, welche nicht vorschriftsmäßig abgesichert war. Das Opfer kam mit einem Nasenbeinbruch und diversen Prellungen ins Krankenhaus Freising, schwerwiegendere Verletzungen blieben glücklicherweise aus. Die Bauarbeiten auf dem Gerüst wurden bis zur ordnungsgemäßen Absicherung untersagt.

Auf den Folgeseiten finden Sie weitere Polizeimeldungen.