Am Samstagabend wurde eine Streifenbesatzung der Polizei Neufahrn zu einem Verkehrsunfall gerufen, bei welchem sich ein Fahrzeug alleinbeteiligt in einer Kurve überschlagen haben soll. Der Fahrer des Fahrzeugs konnte selbstständig das Fahrzeug verlassen und blieb unverletzt. Auch sonst entstand bei dem Unfall kein Schaden, jedoch stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch beim Autofahrer fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert jenseits der 1,5 Promille, weswegen eine Blutentnahme durch die Beamten angeordnet wurde. Der Führerschein des Mannes wurde noch vor Ort sichergestellt.