PI Neufahrn bei Freising Zu wenig Abstand gehalten: 150 Euro!

Hier finden Sie aktuelle Polizeimeldungen. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Neufahrn: Zu wenig Abstand gehalten

Die Polizei überwacht nach wie vor die Ausgangsbeschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, auch wenn es in vielen Bereichen schon Lockerungen gegeben hat. Am Donnerstagabend wurden insgesamt vier Personen zwischen 17 und 20 Jahren im Keltenweg in Neufahrn beanstandet, die sich nicht an die bestehenden Abstandsregelungen hielten. Jedem erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz mit einem Bußgeld von mindestens 150 Euro. Es wird weiterhin dringend geraten, sich an die entsprechenden Beschränkungen zu halten und nicht erforderliche Kontakte zu vermeiden.

Eine weitere Polizeimeldung lesen Sie auf der nächsten Seite.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading