Ein 42-jähriger Autofahrer aus Landshut war am Mittwochabend auf der Bundesstraße von Ismaning in Richtung Freising unterwegs. Kurz vor Hallbergmoos geriet er aus bislang unbekannten Gründen nach links auf die Gegenseite. Ein entgegenkommendes Auto konnte gerade noch ausweichen. Einer Fahrerin dahinter gelang dies nicht mehr. Die Fahrzeuge stießen an den linken Fahrzeugfronten zusammen. Die beiden Fahrer wurden schwerverletzt, eine Beifahrerin erlitt leichte Blessuren. Die junge Münchner Autofahrerin wurde durch den Zusammenprall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte sie anschließend in ein Klinikum. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. Die Vernehmung mehrerer Zeugen steht noch aus. Der betroffene Abschnitt der Bundesstraße war für mehr als zwei Stunden komplett gesperrt. Der Schaden beträgt rund 20.000 Euro.