Neufahrn/Eching/Fürholzen: Anrufe von falschen Polizeibeamten

Am Mittwoch gingen innerhalb eines kurzen Zeitraums bei überwiegend älteren Personen mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten ein. Den Angerufenen wurde mitgeteilt, dass soeben mehrere Einbrüche und Raubüberfälle stattgefunden haben und die Täter noch in der Nähe unterwegs sind. Es wurde nachgefragt, ob Wertgegenstände im Haus und ob die Befragten alleine zu Hause sind. Die Angerufenen haben allesamt richtig reagiert und keine Auskünfte erteilt, sondern sich sofort mit ihren Kindern, beziehungsweise mit der richtigen Polizei in Verbindung gesetzt. Die Polizeiinspektion Neufahrn weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass im Falle eines derartigen Anrufs keinesfalls Fragen nach Wertgegenständen oder ähnlichem beantwortet werden sollen. Richtig wäre, ein solches Gespräch sofort zu beenden, das heißt aufzulegen und danach die Polizei anzurufen. Kein echter Polizeibeamter würde am Telefon derartige Fragen stellen.

Weitere Meldungen finden Sie auf den folgenden Seiten.