Am Mittwoch gegen 6.45 Uhr befuhr eine 17-Jährige aus dem nördlichen Landkreis Freising mit ihrem Kleinkraftrad, Peugeot, die Kreisstraße FS 42 in Richtung Rudelzhausen und wollte nach rechts in die Kirchdorfer Straße einbiegen. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein bisher unbekannter Fahrer mit einem Sattelzug auf der Kirchdorfer Straße und wollte nach rechts in die Haimerlstraße abbiegen. Er hatte hierbei VZ. 205 „Vorfahrt gewähren“ zu beachten. Beim Einbiegen musste er weit nach links ausholen und bemerkte dabei die von links kommende Kradfahrerin offensichtlich zu spät, mit der Folge, dass diese stark abbremsen musste um einen Zusammenstoß zu verhindern und zu Boden stürzte. Sie zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Lastwagenfahrer stieg zunächst aus seinem Fahrzeug aus, sprach mit der Verletzten, entfernte sich aber anschließend von der Unfallstelle ohne seinen gesetzliche Pflichten nachzukommen. Möglichweise ging er irrtümlich davon aus, dass er weiter fahren könne. Am Krad entstand geringer Sachschaden. Beschreibung des Lastwagenfahrers: Etwa 30 bis 40 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß, dunkle Haare, trug eine schwarze Jeans und eine schwarze Jacke, sprach mit osteuropäischen Akzent Zeugenaufruf: Wer Angaben zum gelben Sattelzug machen kann oder den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Moosburg, Tel. 08761/30180, in Verbindung zu setzen. Es ist durchaus möglich, dass der Lastwagenfahrer in Rudelzhausen oder Umgebung angeliefert hat.