Am Sonntag gegen 12.35 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem BMW auf der Mainburger Straße und wollte nach links auf die B301 einbiegen. Er hatte dabei das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ zu beachten. Beim Abbiegevorgang übersah er offensichtlich einen 51-jährigen Kradfahrer aus dem Landkreis Erding, der mit seinem Krad, Benelli, auf der B 301 in Richtung Rudelzhausen unterwegs war. Es kam zur Kollision im Kreuzungsbereich. Der Kradfahrer wurde über die komplette Fahrbahnbreite geschleudert und kam links im Grünstreifen zum Liegen. Er erlitt leichte Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 13.000 Euro. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch Kräfte der FFW Au, der Straßenmeisterei und einer Fachfirma gebunden bzw. entfernt.