Am Mittwoch gegen 13.30 Uhr fuhr laut Polizei ein 62-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Auto der Marke Mercedes auf der bei Oberreit zur Staatsstraße 2350 parallel verlaufenden Nebenfahrbahn und wollte auf die Staatsstraße einbiegen, um diese anschließend in Richtung Freising zu befahren. Hierbei hatte er das Verkehrszeichen „STOP“ zu beachten. Beim Einfahren auf die Staatsstraße übersah er offensichtlich ein in Richtung Moosburg fahrendes Auto der Marke Opel, das von einer 28-Jährigen aus dem Landkreis Freising gelenkt wurde. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei zog sich der Unfallverursacher leichte Verletzungen zu. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die ebenfalls leicht verletzte Autofahrerin wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte nach ersten Schätzungen 15.000 Euro betragen. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Moosburg führten die erforderlich Bergungs- und Reinigungsarbeiten sowie verkehrsregelnden Maßnahmen durch.