Am Donnerstag, 13. Januar, gegen 17.20 Uhr beschädigte eine zunächst unbekannte Fahrzeugführerin auf einem Tankstellengelände beim Ausparken den Hyundai einer 32-Jährigen aus München. Die Unfallverursacherin entfernte sich anschließend von der Unfallstelle ohne ihren gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die aufnehmenden Beamten konnten noch am Abend das zunächst unbekannte Fahrzeug und die mutmaßliche Unfallverursacherin, eine 53-Jährige aus dem Landkreis Freising, ermitteln. Sie muss sich nun wegen der Strafvorschrift „Unerlaubtes Entfernen von Unfallort“ verantworten. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1.500 Euro.