Am Samstag, 20. November, gegen 19:30 Uhr befuhr eine 36-Jährige mit ihrem Auto die Kreisstraße FS 28 von Hörgersdorf kommend in Fahrtrichtung Schweinersdorf bei Mauern. Kurz vor Schweinersdorf verlor die Fahrzeugführerin die Kontrolle über ihren Wagen und kam rechts von der Fahrbahn ab. Nach mehrmaligem Überschlag kam das Fahrzeug letztendlich zum Stehen. Am besagten Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden im Wert von etwa 5.000 Euro. Ein Fremdschaden wurde nach derzeitigem Stand nicht verursacht. Zudem zog sich die Fahrzeugführerin mittelschwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Wie sich herausstellte, stand die 36-Jährige unter Alkoholeinfluss mit einem Atemalkoholwert von 0,70 mg/l. Aus diesem Grund musste zusätzlich eine Blutentnahme bei der Verunfallten durchgeführt werden. Als Rechtsfolge drohen ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis, eine Geldstrafe und Punkte im Flensburger Fahrerlaubnisregister.