Am Mittwoch, gegen 12.45 Uhr war ein 51-Jähriger auf der B 301 mit einem Autogespann von Au kommend in Richtung Reichertshausen unterwegs. Kurz nach dem Kreisverkehr qualmte Rauch aus dem Motorraum des Mercedes. Der Fahrer stoppte und versuchte zusammen mit einem anderen Verkehrsteilnehmer den Motorbrand mittels Wasser zu löschen. Dies misslang und schließlich stand das Zugfahrzeug in Vollbrand. Die alarmierten Feuerwehren aus Au und Günzenhausen konnten den Brand mit Löschschaum unter Kontrolle bringen und letztlich ablöschen. Das Zugfahrzeug brannte gänzlich aus. Auch der Transporthänger mit dem darauf befindlichen Mercedes Sprinter wie auch die Fahrbahndecke wurden in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brandfall niemand.