Am Montag gegen 9 Uhr kam es in Mainburg am Kreisverkehr in der Regensburger Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos. Hierbei wollten ein 66-jähriger Mann aus Attenhofen und ein hinter ihm fahrender 23-jähriger Pole den Kreisverkehr in Richtung Freising verlassen. Der vorausfahrende Mann bremste nun ab, um einen von rechts kommenden Radfahrer durchzulassen. Aufgrund zu geringen Abstands fuhr der Pole auf den vor ihm fahrenden Auto auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.500 Euro. Verletzt wurde hierbei niemand.