PI Landshut Erneut Geschwindigkeitsmessungen auf der B15neu

Hier finden Sie aktuelle Polizeimeldungen. (Symbolbild) Foto: sj

Die Verkehrspolizei Landshut führte am Donnerstagvormittag an der Bundesstraße B15n an der Ausfahrt Essenbach wiederholt eine Geschwindigkeitsmessung durch. Hier war es in der Vergangenheit zu mehreren schweren Verkehrsunfällen gekommen. Dort ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt. Erneut zeigte sich, dass etwa 25 Prozent der Autofahrer zu schnell unterwegs sind. Die Bilanz nach der Messung ergab 305 Verwarnungen, 195 Anzeigen und 23 Fahrverbote. Der schnellste Fahrer war mehr als doppelt so schnell wie erlaubt mit 169 km/h unterwegs. Auf ihn wartet nun ein Bußgeld von 1.200 Euro, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot. In den kommenden Wochen sind weitere Messungen geplant. 

Weitere Meldungen finden Sie auf den Folgenseiten. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading