Die Polizei hat in den vergangenen Tagen wieder ein paar Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die betrunken unterwegs waren. Am Montag gegen 22.45 Uhr überprüfte eine Polizeistreife einen 56-jährigen Autofahrer aus Landshut. Der Alkomat bestätigte, dass der Mann zu tief ins Glas geschaut hatte. Den 56-Jährigen erwarten nun eine Anzeige sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Selbiges gilt für einen 47-jährigen Autofahrer aus Garching, der am Dienstag gegen 1.15 Uhr in eine Verkehrskontrolle geriet. Auch er wird wohl mindestens einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen.