Landshut: Ehepaar soll für verstopftes Rohr 700 Euro zahlen

Ein Rohrreinigungsdienst aus dem Internet wollte ein Ehepaar aus der Brüder-Grimm-Straße am Freitagabend abzocken. Das Ehepaar hatte den 24 Stunden-Notdienst wegen eines verstopften Abflussrohres kontaktiert. Zwei Monteure erschienen dann bei dem Ehepaar, konnten die Verstopfung des Rohres allerdings nicht beheben. Dafür verlangten die beiden laut Polizei absolut dilettantisch vorgehenden Monteure eine Pauschale von 700 Euro in bar. Das Ehepaar verweigerte die Zahlung und wollte die Polizei verständigen. Daraufhin wären die „Reinigungskräfte“ auch mit 390 Euro in bar einverstanden gewesen. Allerdings verweigerte das Ehepaar auch dies. Die unbekannten Monteure fuhren dann unverrichteter Dinge wieder davon. Das weitere Vorgehen würde dann mit dem Firmeninhaber besprochen.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf den Folgeseiten.