Am Donnerstag gegen 13.10 Uhr fuhr eine 21-Jährige aus Landau die Bahnhofstraße in Richtung Kleegartenstraße, als plötzlich ein 14-Jähriger aus dem Gemeindebereich Landau zwischen einem Bus und einem Auto die Straße überqueren wollte. Trotz mäßiger Geschwindigkeit konnte die Fahrerin nicht mehr ausweichen, so dass der Junge von der Fahrzeugfront berührt wurde. Mit leichten Verletzungen wurde er in ein Klinikum gebracht. Am Auto entstand ein Schaden im mittleren dreistelligen Bereich.