Am Dienstag gegen 16 Uhr stellte ein Mann aus dem Landkreis Kelheim sein Wohnmobil auf der Wiese neben dem Klärwerk Saal a. d Donau ab und ging mit seinem Hund entlang der Donau spazieren. Als er gegen 18.30 Uhr zu seinem geparkten Wohnmobil zurückkam, musste er feststellen, dass mehrere Fenster am Wohnmobil eingeschlagen waren. Der unbekannte Täter hat zudem mit einem spitzen Gegenstand Löcher in das Wohnmobil gestochen. Mit einem schwarzen Spray wurde dreimal das Wort „Nazi“ aufgesprüht. Die hintere rechte Tür des Stauraums wurde aufgebrochen und hieraus ein Notstromaggregat und eine Bohrmaschine entwendet. Am Wohnmobil entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Die entwendeten Geräte hatten einen Wert von ca. 600 Euro.