Ein 89-jähriger Audi-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim befuhr am Donnerstag gegen 11.50 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Pullach kommend in Richtung Weltenburg. An der Kreuzung zur Kreisstraße 21 übersah er eine von links kommende bevorrechtigte VW-Fahrerin. Die 35-jährige Landkreisbewohnerin wurde leicht verletzt und wurde ins Krankenhaus Kelheim verbracht. Ihre sechsjährige Tochter, die sich ebenfalls im Fahrzeug befand, blieb unverletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.