Am frühen Motagmorgen ist ein SUV-Fahrer auf der B533 bei Innernzell eingeschlafen und hat einen Unfall verursacht. Auf seinem Anhänger hatte der Mann zwei Autos dabei. Gegen 3 Uhr morgens schlief er während der Fahrt ein und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte er frontal in einen Audi. Dieser wurde über die angrenzende Böschung geschleudert. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, der Audifahrer wurde mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Da der SUV-Fahrer aus Moldawien stammte, musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Innernzell und Schönberg.