Arnschwang: Mit 156 über die B20

Am Sonntagnachmittag führte die Verkehrspolizei Regensburg auf der B20 eine vierstündige Geschwindigkeitsmessung mit dem Radargerät durch. Von insgesamt 460 gemessenen Fahrzeugen müssen sieben Fahrer mit einer Verwarnung und drei Fahrer mit einer Anzeige wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern rechnen. Der Tagesschnellste wurde mit 156 km/h geblitzt, was ihm neben einem Bußgeld darüber hinaus noch ein Fahrverbot einbringt.