Bei der Kontrolle der einreisenden ALX-Züge aus Tschechien wurden die Fahnder der Grenzpolizeigruppe in Furth im Wald am Montagnachmittag fündig. Gegen 14.30 Uhr kontrollierten die Beamten eine 38-jährige Reisende aus Chomutov/Komotau, welche eine Konsumeinheit Amphetamin sowie etwas Marihuana aus dem Nachbarland mit nach Deutschland verbrachte. Gegen die Frau wird nun wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln ermittelt. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt. Gegen 18.30 Uhr führte die Kontrolle eines 38-jährigen Mechanikers aus Pilsen zum Auffinden einer weiteren Konsumeinheit von Methamphetamin mit entsprechender Anzeigensachbearbeitung. Um 19 Uhr wurde schließlich noch ein 32-jähriger Mann aus Regensburg im Zug auf Höhe von Cham kontrolliert. Der Mann händigte auf Nachfrage ebenfalls eine geringe Menge Marihuana aus. Auch hier erfolgte die Sicherstellung der Droge sowie die Anzeigenaufnahme.