Freising: Zwei Radfahrer nach Sturz verletzt

Am Dienstag gegen 20.30 Uhr fuhr ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer in der Oberen Hauptstraße in Fahrtrichtung Untere Hauptstraße und wollte in die Kochbäckergasse einbiegen, als ein 50-Jähriger mit seinem Rennrad von hinten mit etwa 30 Stundenkilometer überholte. Aufgrund des Abbiegevorgangs kam es zum Zusammenstoß, worauf Rennradler stürzte. Der Radfahrer musste mit leichten Verletzungen ins Klinikum Freising eingeliefert werden. Inwieweit der Kopf hier betroffen war ist nicht überliefert. Der Radler trug einen Helm. Es entstand ein Sschaden von 1.500 Euro. Ob der Autofahrer ordnungsgemäß den Fahrtrichtungswechsel angezeigt hatte muss noch geklärt werden. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter 08161/53 05-0.

Am Mittwoch gegen 9.30 Uhr war ein 15-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad auf dem Weg in die Schule. Von der Isarstraße fuhr er die Luitpoldstraße Richtung Luitpoldanlage und wollte auf Höhe des Ecks der Eishalle auf den linksseitigen Gehweg fahren. Beim Auffahren auf den Bordstein war der Radler in Schräglage, verlor die Kontrolle über das Fahrrad und stürzte. Der Jugendliche prallte mit seinem Kopf auf den Asphalt. Einen Helm trug er nicht. Er erlitt eine Schürfwunde an der Stirn. Weiter wurde er mit dem Verdacht einer Gehirnerschütterung mittels Rettungswagen in das Kreiskrankenhaus Freising gebracht. Das Fahrrad, ein der Mountainbike wurde leicht beschädigt. Das Fahrrad wurde an den hinzugekommenen Vater übergeben. Fremdbeteiligung oder Fremdeinwirkung können ausgeschlossen werden.