Ein 17-jähriger Motorradfahrer fuhr am Donnerstag gegen 21 Uhr auf der St2054 von Palzing nach Zolling. Kurz nach der Abzweigung Siechendorf lief von rechts ein Reh über die Fahrbahn. Die beiden stießen zusammen. Der 17-Jährige wurde nach rechts den Abhang hinab geschleudert und blieb am Fuße des Abhangs liegen. Das Moped blieb am Straßenrand liegen. Das Reh war sofort tot. Der Motorradfaher wurde mit Verdacht auf mehreren Knochbrüchen ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden etwa 1.000 Euro. Auch am Rande der Bergung kam es zu einem Unfall mit einem Wildtier. Zunächst war ein Rettungswagen der Johanniter aus Allerhausen auf dem Weg zum Unfall. Doch kurz nach Allershausen flog eine Wildente in die Windschutzscheibe und zertrümmerte diese, sodass der Rettungswagen nicht mehr fahrbereit war. Zum Unfall musste dann ein anderes Rettungsfahrzeug beordert werden. Es entstand ein Schaden von 2.000 Euro.