Nach einem Zusammenstoß auf einer Kreuzung bei Freising wurde ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Am Donnerstag gegen 6.30 Uhr fuhr ein 33-jähriger Pole mit seinem Kleintransporter auf der Staatsstraße aus Mintraching kommend in Fahrtrichtung Freising. An der Abfahrt Freising-Süd hatte er für seinen Fahrtrichtung eine Ampel zu beachten, die rot zeigte. Deshalb bremste er. Etwa zehn Meter vor der Ampel bekam der Mann Grün und er beschleunigte wieder. Zeitgleich bog ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Freising, mit seinem BMW von der A9 aus Richtung München kommend, nach links in den Kreuzungsbereich ein. Es kam zum Zusammenstoß und der Kleintransporter stieß mit seiner Front in die linke Fahrzeugseite des BMW. Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und mussten durch verständigte Abschleppdienste geborgen werden. Der BMW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich ins Klinikum Freising gebracht. Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Neufahrn und Mintraching im Einsatz. Da von den Unfallfahrzeugen Betriebsstoffe ausgelaufen waren musste die Fahrbahn gereinigt werden und konnte im Anschluss wieder freigegeben werden. Der Schaden betrug etwa 7.000 Euro.