Zolling: Bub (12) steckt in Kiesgrube fest

Rettungseinsatz am frühen Sonntagabend im Kieswerk Zolling. Gegen 17.45 Uhr steckte dort ein zwölfjähriger Junge bis zur Hüfte im Schlamm der Kiesgrube fest. Der Bub hatte dort zuvor mit drei Freunden gespielt. Die Feuerwehren konnten den Jungen retten. Er erlitt lediglich einen Schock und eine Unterkühlung. Vorsichtshalber wurde der Bub zur weiteren Beobachtung mit dem Sanka ins Klinikum Landshut transportiert. Die Eltern wurden unverzüglich in Kenntnis gesetzt. Insgesamt waren fünf Fahrzeuge der Feuerwehren Zolling, Wolfersdorf und Freising am Einsatzort. Des Weiteren war ein Einsatzfahrzeug des THW, ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Die anderen drei Jungen blieben unverletzt.

Weitere Polizeimeldungen lesen Sie auf den Folgeseiten.