Am Freitag, 19. November, gegen 12:15 Uhr befuhr ein 32-Jähriger aus dem Gemeindebereich Pastetten mit seinem Kraftrad BMW die St2332 von Markt Schwaben kommend in Richtung A94. Zur gleichen Zeit befuhr eine 61-Jährige, ebenfalls aus dem Gemeindebereich Pastetten, mit ihrem Daimler die St 2332 in die entgegengesetzte Fahrtrichtung. Der Kradfahrer setzte auf Höhe Köckmühle zum Überholvorgang eines Auto-Anhänger-Gespannes an. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Daimler. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, lenkte die Daimler-Fahrerin geistesgegenwärtig nach rechts ein und touchierte einen Straßenpfosten. Der Kradfahrer touchierte trotz des Ausweichmanövers noch die linke Front des Daimler und stürzte zu Boden. Nach einer Erstversorgung wurde der Kradfahrer mit einer Beinverletzung ins Klinikum Rechts der Isar geflogen. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 3.500 Euro. Das Krad war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.