Erding: Siebenköpfige Gruppe verstößt gegen Ausgangsbeschränkung

Am Montag wurden in Erding gegen 16 Uhr sieben Personen in einem Sprinter kontrolliert. Die Männer aus den Landkreisen Erding, Ebersberg und aus München waren zwischen 44 und 31 Jahre alt. Sie sind weder verwandt, noch wohnen sie zusammen. Die Personen gaben an auf dem Weg nach München zum Beten zu sein. Auch wenn die Polizei grundsätzlich viel Verständnis für das Bedürfnis der Menschen nach Gemeinschaft und Gebet in diesen Zeiten hat, erwartet die sieben eine Anzeige wegen Verstoß gegen die geltenden Allgemeinverfügungen. Gerade von größeren Personenansammlung geht im Moment eine besondere Gefahr für die Gesundheit der Menschen aus.

Auf der Folgeseite finden Sie eine weitere Polizeimeldung.