PI Eggenfelden Betrugsmasche am Telefon

Lesen Sie hier Meldungen der PI Eggenfelden (Symbolbild). Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Im Eggenfeldener Raum kommt es derzeit vermehrt zu Betrugsanrufen angeblicher Europol- und Interpol-Mitarbeiter. Die Anrufer versuchen dabei, mit verschiedenen Geschichten Informationen zur finanziellen Situation ihrer Opfer zu erlangen oder von ihnen Geld zu ergaunern. In einigen Fällen versuchten die Betrüger auch, auf Online-Konten zuzugreifen. Teils behaupteten die Anrufer sogar, mit den Ausweisdaten der Opfer sei eine Straftat verübt worden.

Die Polizei empfiehlt, sich nicht in ein Gespräch verwickeln zu lassen. Informationen zu persönlichen oder finanziellen Verhältnissen sollten keinesfalls preisgegeben werden, auch Geld oder Wertgegenstände sollten nicht an Fremde weitergegeben werden. In jedem Fall sollte die Polizei gerufen werden.

Lesen Sie weitere Meldungen der PI Eggenfelden auf den Folgeseiten.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading