Eine Autofahrerin aus der Nähe von Dorfen ist am Montag gegen 17 Uhr auf der B15 auf Höhe Solching völlig übermüdet von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Auto eines 53-Jährigen kollidiert, der ihr entgegenkam. Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von rund 12.000 Euro. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Die Unfallverursacherin muss jetzt mit einer Anzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr rechnen. Die Polizei weist darauf hin, dass Autofahrer regelmäßig Pausen einlegen sollten, um dem Phänomen „Sekundenschlaf“ vorzubeugen. Bei ersten Anzeichen von Müdigkeit sei die Fahrt sofort zu unterbrechen, um sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden.