Am Montag gegen 20.17 Uhr ist es im nördlichen Bereich von Dorfen zu einem Dachstuhlbrand eines freistehenden Einfamilienhauses gekommen. Der Bewohner des Hauses konnte Brandgeruch wahrnehmen. Im Außenbereich seines Hauses stellte er fest, dass aus dem Dachstuhl Rauch drang und bereits erste Flammen sichtbar waren. Der Brand konnte schnell durch die Feuerwehren Dorfen, Moosen, Eibach und Grüntegernbach unter Kontrolle gebracht und schließlich gelöscht werden. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die Brandursache steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht abschließend fest und wird durch die Polizeiinspektion Dorfen ermittelt. Der Schaden wird bislang auf etwa 30.000 Euro geschätzt.