Am Samstag gegen 7.20 Uhr fuhr ein 28-jähriger Autofahrer auf der Milchstraße in nordöstliche Richtung. Auf Höhe Warth kollidierte der Fahrer des BMW frontal mit diversen Absperr- und Umleitungsschildern, wodurch mehrere Airbags seines Fahrzeugs ausgelöst wurden. Der Fahrer aus Frontenhausen blieb unverletzt. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Als Unfallursache ergaben sich bei der polizeilichen Unfallaufnahme Hinweise, dass der Frontenhausener vor dem Verkehrsunfall in einen Sekundenschlaf fiel. Gegen den Fahrer wurde daher Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.