Im September erwarb der 36-jährige Geschädigte aus Deggendorf über ein soziales Netzwerk eine Spielesammlung für Nintendo 64 von einem privaten Anbieter. Er überwies den vereinbarten Betrag auf ein litauisches Konto, erhielt jedoch keine Ware.