Am Samstag gegen 18.30 Uhr fuhr ein 51-Jähriger aus Tiefenbach mit seinem Auto auf einer Anliegerstraße vom Donaudamm in Neßlbach her kommend. Im Zuge dessen kamen ihm zwei junge Männer entgegen, die mittig auf der Straße gingen. Da der Fahrer nicht vorbeifahren konnte, hielt er sein Fahrzeug an und bat die Männer mit Zeichen und Worten den Weg frei zu machen. Dies interessierte die Männer jedoch nicht und gingen weiter mittig die Straße entlang. Als die Männer auf Höhe des Fahrzeuges waren und erneut gebeten wurden, den Weg frei zu machen, wurde der Fahrer von einem der Beteiligten, einem 16-Jährigen aus Hengersberg, mit dem Mittelfinger beleidigt. Ebenso trat der 16-Jährige mehrmals gegen das Auto und verursachte dadurch mehrere Dellen. Der Sachschaden wird auf ca. 2.000 Euro gerechnet.